Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Die Vogelburg befindet sich in mitten des Naturparks Hochtaunus auf 420 Metern Höhe. Sie ist ganzjährig ein attraktives Ziel für Jung und Alt, für Familien mit Kindern, als Ausflugsziel für Schulklassen und Gruppen. Hunde dürfen angeleint ebenfalls mit hinein.

Gebaut sind die Häuser und Volierenanlagen zur Unterbringung der Papageien aus dem Schiefer-Gestein des Taunus, so dass sich die komplette Vogelburg hervorragend ins Landschaftsbild einfügt. Tausende Tonnen von Natursteinen, von Hand zu einer burgähnlichen Anlage verbaut, bietet unzähligen Aras und Amazonen aus Mittel- und Südamerika, Kakadus und Sittichen aus Australien und Papageien aus Afrika ein Zuhause, in dem sie völlig ungebunden und frei von physischen und psychischen Belastungen leben können.

Viele Vögel sind handzahm, lassen sich gerne füttern und überraschen den Besucher mit ihren Redekünsten und akrobatischen Klettereien. Sie fühlen sich wohl, weil die Haltebedingungen stimmen und weil sie einen Sozialpartner gefunden haben, den sie in der privaten Einzelhaltung vermisst hatten.

Auf dem Rundgang werden die Besucher überrascht sein über die vielen, neu verwendeten Bauelementen aus Abrisshäusern: Torbögen, Türen, Fenster und Fensterrahmen aus Sandstein, Verzierungen und Skulpturen und alte Gitter. Und sie werden begeistert sein, wie kreativ und liebevoll diese teilweise sehr alten Elemente eingebaut wurden und somit eine neue Bestimmung erhalten.

Wir verwöhnen Sie mit Spießbraten vom Buchenholzfeuer, mit hausgebackenem Kuchen, mit frischem Salat und Würste vom Metzger. Bei größeren Veranstaltungen versorgen wir auch die "Grotte" und den "Dachhof".

In der Galerie bekommen Sie einen ersten Eindruck über die Vogelburg. Am besten, Sie kommen aber persönlich und erobern für sich ein paar angenehme, erlebnisreiche Stunden auf der Vogelburg.