• mehr Papageien in Menschenobhut leben als in der Natur?
  • die meisten Papageien in ihrem Leben mehr als fünf Mal den Besitzer wechseln?
  • ein Papagei in der Regel seinen Besitzer überlebt?
  • Papageien Gefühle wie Liebe, Hass und Eifersucht haben und diese auch zum Ausdruck bringen?
  • ein Papagei einen natürlichen Partner braucht?
  • viele Papageienhalter erst nach Jahren allergisch gegen ihren Papageien werden?
  • viele Papageien durch die Einzelhaltung verrückt werden?
  • für jeden überlebenden importierten Papagei zwei andere sterben mussten?
  • ein Papagei täglich mindestens 8 Stunden Zuwendung benötigt?
  • von allen Vögeln die Papageien die am stärksten vom Aussterben bedrohte Art sind?
  • ein Wohnungsnachbar mit der Haltung von Papageien einverstanden sein muss?
  • im Frühjahr fast jeder Papagei nach einem Partner schreit, der niemals kommt?
  • Haltungsprobleme verstärkt erst nach 3 - 4 Jahren (nach Eintritt der Geschlechtsreife) auftreten?
  • Papageien selbst im Winter besser draußen in der Voliere leben als im Wohnzimmer?
  • 90 % aller Papageien wegen der trockenen Wohnzimmerluft an Aspergillose (Lungenkrankheit) leiden?
  • ein gerupfter Papagei - wenn überhaupt - zwei Jahre braucht, um wieder alle Federn zu bekommen?
  • Papageien selbst einen Partner wählen, dem sie dann niemals untreu werden?
  • von 100 Papageien nur 10 sprechen?
  • die meisten Papageien in einem 0,5 m² großen Käfig ihr ganzes Leben verbringen? Dies ist vergleichbar mit einem Menschen der gezwungen wird, 30 - 40 Jahre in einem Raum von der Größe einer Toilette zu verbringen!
  • die meisten Papageien nicht ausgewogen ernährt werden?
  • ein Papagei zwischen 150 und 50.000 Euro kostet und oft als Statussymbol gehalten wird?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen