Michelle
Hallo Vogelburgteam,
ich war leider sehr schockiert als ich die letzten Tage bei euch war. Die Gehege, in denen die Vögel untergebracht sind, sind viel zu klein und viel (!) zu dunkel!!.
Ich habe mich sehr unwohl gefühlt und mir taten die Tiere sehr leid!
Die Vögel hatten weder frisches Futter, noch die richtige Beleuchtung
- eingesperrt in kleine Burgtürme! Schrecklich!
Leider konnte ich nur diese Eindrücke sammeln und hoffe, dass dies nicht die Regel ist!
Schade!!!
Dienstag, 30. Oktober 2018
Jeanette
ich war am 14.8. zum ersten Mal in dieser Vogelburg. Was ich dort vorfand, ließ mich vor Entsetzen schier erstarren. dunkle Behausungen, teilweise ohne jedes Tageslicht, Tote Äste, kein grüner Fleck in den Käfigen, die oft lediglich die Größe eines Schränkchens hatten, keine Möglichkeit einmal die Flügel auszubreiten und zu fliegen, selbst bei 2 Kakadus in einem Käfig nicht möglich. Das ist keine artgerechte Haltung, das ist Folter für die Tiere. Das kann und darf nicht toleriert werden schon gar nicht mit € 8,00 für den Eintritt!
Montag, 15. Oktober 2018
Dana
Erst einmal Danke für das tolle Erlebnis!

Das stimmt was Sarah schreibt:
Leider sind die Kakadus ( jeweils in einem kleinen dunklen "Türmchen") und das bei Einzelhaltung...da hat mir doch sehr das Herz geblutet ..:-( ...
ich kann es natürlich verstehen, wenn sich die Tiere mit Artgenossen nicht verstehen.. aber die kleinen konnten nur durch ein kleines Fenster rausschauen.

Habe ich ganz ähnlich empfunden... Vielleicht dürften auch dort mal Besucher rein zum streicheln und für etwas Ablenkung der Tiere. Das wäre grandios!
Vielleicht ein Anbau an frischer Luft...

Mein Freund und ich sind extreme Fans der Freigehege. Das ist ein Traum!
Sonntag, 05. August 2018
Sandy
Liebes Vogelburgteam, ihr macht einen wirklich tollen Job. Danke dafür! Bekanntlich ist nach oben immer Luft...
Ich möchte gerne ein paar Verbesserungsvorschläge abgeben.
Gerade die kleineren Vögel wie z.B Agaporniden fliegen sehr gerne. Sie haben nur leider wenig Möglichkeit! Ist es denn nicht möglich ihnen eine Voliere wie den Aras zur Verfügung zu stellen? Dies ist sicherlich auch eine große Besucherattraktion, da das Fliegen dieser hübschen Vögel im Schwarm, wunderbar anzusehen ist. Dazu gibt es ja auch einige YouTube Videos. Zumal bei so viel Freiflug auch die Möglichkeit besteht unterschiedliche Vogelarten zusammenzusetzen und so die zum Teil doch sehr kleinen Volieren aufzulösen bzw. anderweitig zu nutzen. Ich halte zb auf einer Fläche von ca 20qm problemlos Sperlingspapageien und Rosenköpfchen zusammen. Hier gibt es keinen Streit und sie fliegen zusammen. Das würde ich allen Vögeln auf der Vogelburg wünschen. Ich glaube mit so einer Möglichkeit machen Sie nicht nur die Vögel sondern auch die Besucher happy!!!!!!! Ich bin gespannt ob sich hier etwas Tolles durch Sie entwickeln lässt, bei Ihrem Engagement würde es mich sehr wundern wenn nicht! Herzliche Grüße Sandy. PS: stehe auch gerne mit Rat und Tat zur Seite
Dienstag, 05. Juni 2018
Markus
Hallo,
Mit fünf Kindern dachten wir hätten wir schon alles gesehen in unserem Umkreis. Doch wir bekamen am Mittwoch den Tipp mal in die Vogelburg zu fahren. Es war so toll dort das wir am Donnerstag gleich nochmal hingefahren sind. Eine sehr schöne Anlage. Die verschiedenen Papageienarten zum Anfassen und Füttern nahe. Ein tolles Erlebnis für alt und jung. Der Hintergrund des Ganzen eine Aufnahmestation für diese Tiere eine tolle Idee. Wir denken auch das sich die Tiere dort sehr wohl fühlen. Die Papageienschule war auch sehr beeindruckend.
Wir haben uns gleich als Clubmitglieder registrieren lassen denn so etwas sollte man doch unterstützen. Wir sind wirklich alle sehr begeistert und werden in jedem Fall wiederkommen.
Freitag, 11. Mai 2018
 

Beitragsnachricht
 

Sicherheitsabfrage

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen